Das CJD - Die Chancengeber CJD Wohngruppen

Wohngruppen mit Schwerpunkt § 35a SGB VIII

Auch junge Menschen können psychische Probleme haben. Damit diese nicht das ganze Leben kaputt machen, bekommen sie in unseren darauf spezialisierten Wohngruppen pädagogische und therapeutische Hilfe.

Aufgenommen werden Jugendliche ab einem Alter von 15 Jahren. Schon im Vorstellungsgespräch beraten die Jugendlichen, die Eltern und das Jugendamt gemeinsam ausführlich wie die Förderung aussehen soll, damit der Jugendliche trotz psychischer Probleme die eigenen Fähigkeiten nutzen und seine gesunden Persönlichkeitsanteile stärken kann. Unsere Psychologen, Pädagogen und Ergotherapeuten entwickeln zusammen mit externen Ärzten, Therapeuten und der Erziehungsleitung individuelle Förderprogramme für jeden einzelnen.

Zur Vorbereitung auf ein selbstständiges Leben gehört auch die Möglichkeit, sich auf einen Schul- oder Ausbildungsabschluss vorzubereiten. Für die Wohngruppen in Neustadt kann der Unterricht für die Berufsreife (Hauptschulabschluss) im Rahmen des Berufsvorbereitungsjahres erworben werden. Der Unterricht findet bei uns im Haus in kleinen Klassen mit bis zu 12 Schülern statt, dazu gibt es je nach Bedarf individuellen Stütz- und Förderunterricht. Über 90% der Teilnehmer schaffen so ihren Abschluss. In den Werkstätten des CJD kann man Berufspraktika oder eine Berufsausbildung machen.

Wir lassen uns auch von Krisen und Rückschlägen nicht entmutigen, ein Kinder- und Jugendpsychiater und externe Therapeuten, mit denen wir eng zusammenarbeiten, helfen dann schnell und kompetent.

Das CJD Rhein-Pfalz/Nordbaden hat zurzeit drei Wohngruppen mit Schwerpunkt § 35a SGB VIII, alle in oder nahe Neustadt: