Das CJD - Die Chancengeber CJD Wohngruppen

Besuch Martin Krämer

08.02.2017 CJD Neustadt « zur Übersicht

Am 12. Januar stattete uns Martin Krämer, der 2012 eine Stiftung zugunsten des CJD Rhein-Pfalz/Nordbaden eingerichtet hat, seinen jährlichen Besuch ab.

Am Vormittag gab es ein intensives Gespräch zwischen Andreas Schmidt und unserem Stifter, anschließend fuhren Martin Krämer und Jutta Blankenburg nach Osthofen bei Worms. Dort war 2016 eine neue Wohngruppe mit 14 Plätzen eingerichtet worden, drei davon in der Verselbständigungsgruppe. Die Wohngruppe ist derzeit mit 14 jugendlichen Flüchtlingen voll belegt ist, langfristig soll sie als allgemeine Jugendhilfe-Einrichtung weitergeführt werden.

Bevor die 11 Jugendlichen aus der Großgruppe gegen 13:30 zum Mittagessen eintrafen war noch Zeit, den Teamleiter Sascha Knezevic  kennen zu lernen. In einem ausführlichen Gespräch machte er deutlich, wie ernst das Team den Erziehungsauftrag nimmt. Die Jugendlichen halten das Haus selbst sauber, lediglich das Mittagessen wird unter der Woche von einer Hauswirtschafterin zubereitet. „Und wir machen den jungen Flüchtlingen auch klar, dass letztlich der Steuerzahler ihre Unterbringung und Betreuung finanziert – das ist wichtig, damit sie die Situation, auch wenn es mal kritische Stimmen gibt, besser einschätzen können“, so Sascha Knezevic. 

Beim gemeinsamen Mittagessen konnte Martin Krämer die jungen Flüchtlinge kennenlernen. Die zeigten sich aufgeschlossen, redeten auf Deutsch oder Englisch und passten auf, dass die Gäste beim Essen nicht zu kurz kamen.

Dann ging es zurück nach Neustadt und nach einem Nachmittagskaffee bei Andreas Schmidt verabschiedete sich Krämer bis zum nächsten Jahr.